Hersteller der Pappverpackungen kaschierte Verpackungen Pappverpackungen Blisterkarten Broschuren Papierbanderollen

Technische Möglichkeiten

Kaschierung
das Verbinden mehrerer Lagen gleicher oder verschiedener Materialien.

Blindprägung
Die Blindprägung kommt ursprünglich aus dem Buchdruck und ermöglicht in der Papierveredelung mehrdimensionale Darstellungen mit Licht- und Schattenbildung durch Verformung des Bedruckstoffs durch das Prägewerkzeug. Blindprägungen mit erhöhtem Motiv heißen Hochprägungen, solche mit vertieftem Motiv Tiefprägungen[31]. Da die geprägten Kanten ein feines Licht- und Schattenspiel ermöglichen, werden besonders Schriften, Logos und Strukturen per Blindprägung veredelt.

Prägefoliendruck
Prinzipiell wird beim Prägefoliendruck unabhängig vom spezifischen Verfahren eine Prägefolie mithilfe einer Prägedruckform auf einen Bedruckstoff „gepresst“. Die Grundform des Prägedruckverfahrens ist die so genannte Planprägung. Die übertragene Folie liegt dabei in einer Ebene mit dem Bedruckstoff. Je nach Anpressdruck und Bedruckstoff entsteht eine kaum merkliche bis deutliche Einprägung der Folienschicht.

Lackierung
Die Papierveredelung durch Lackierung erfolgt durch den Auftrag von glänzenden oder matten Lacken. Diese können entweder zum einen flächendeckend, zum anderen partiell – sprich, nur auf bestimmten Stellen einer Fläche – aufgetragen werden. In der Papierveredelung werden zudem eine Vielzahl von so genannten Sonderlacken eingesetzt.

Laminieren
Unter Laminieren oder Einsiegeln versteht man das beidseitige Kaschieren eines Materials mit Folie. Eingesiegelte Objekte sind optimal vor Verschmutzung und Feuchtigkeit geschützt. Sogar der Hygienestandard der medizinisch-technischen und der pharmazeutischen Bereiche können damit eingehalten werden. Die Oberfläche der Laminierung kann unterschiedlich gestaltet sein.